Chronik desVereins

Es war am 26. Februar des Jahres 1904, als von 40 Sandhöfer Bürgern, der Gartenbauverein Sandhofen gegründet wurde. Durch die zunächst geförderte Topfblumenzucht wurde das Fenster - Balkon und Straßenbild neu belebt und wertvoll bereichert.

Die Gründer waren zum großen Teil Landwirte und einige wenige ,Fabrikarbeiter.

Im Jahre 1906, legte die Vereinsleitung in der Gaststätte ,,Morgenstern" eine Interessenliste für ein Stück Land aus. Die Anfrage für ein Grundstück war groß.

Danach wurden demVerein von der Stadt Mannheim etwa 60 Grundstücke von je 22 ar, in Ortsnähe zur Verfügung gestellt.

                           Gartengelände mußte erkämpft werden

Nach dem 1.Weltkrieg vergrößerte sich die Zahl der Garten-Interessenten.Der Kampf mit der Stadtverwaltung um Gelände entbrannte abermals.Daraufhin wurde dem Verein eine Fläche für etwa 250 Gärten zugeteilt.

Doch die Freude war nur von kurzer Dauer , da die Stadtverwaltung einen Teil des Geländes wieder kündigte. Mit bitterem Groll mussten 180 Kleingärtner ihr liebgewordenes und wohlgepflegtes Gärtchen wieder aufgeben.

Im Jahre 1927 konnten  dann wieder 48 neue Gärten bereitgestellt werden.

Drei Jahre später kamen weiter 78 Gärten dazu. Auch Sandhofen wurde größer und somit war auch das Interesse für Kleingärten dementsprechend groß.

Im Jahre 1938 kamen nochmals etwa 50 Gärten hinzu.

So wurde der Verein immer größer und aus der einst aus 40 Männern gegründeten

Gemeinschaft sind bis heute 2019, insgesammt 377 Parzellen geworden.

In dieser Zeit 1938, wurde auch der Vereinsname geändert.

Aus dem 1.Gartenbauverein Sandhofen, wurde der,

              ,,  Kleingartenverein Mannheim Sandhofen''

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now